Nordic Walking – Smoveys

Smoveys
Die neue Bewegungsform smoving haben wir als zusätzliche Kategorie „Smoveys“ vor 2 Jahren dazu genommen. Das Schwingen mit Smoveys ist immer mit zusätzlicher Bewegung verbunden, die einige zusätzliche gesunde Effekte auslöst. Bei den Smoveys gibt es nur eine Kategorie. Die Aufstellung muss im hinteren Startbereich erfolgen.
 

Nordic  Walking
Nordic Walking, ursprünglich als Trainingsmethode der Skilangläufer und Wanderer benutzt, ist es ein Ganzkörpertraining, bei dem die gesamte Muskulatur des Oberkörpers und Unterkörpers beansprucht wird. Die Stöcke werden deutlich kraftvoll und aktiv eingesetzt. Der Fuß muss immer Bodenkontakt haben, die Stöcke werden nah am Körper geführt. Es ist kein Geher-Schritt mit Hüftkippung oder ein schleichender Laufschritt gestattet.

Aus organisatorischen Gründen kontrollieren keine Streckenposten oder Wettkampfrichter das Einhalten der NW-Technik. Umso mehr werden alle aufgefordert, sich sportlich fair zu verhalten, d. h. joggen und Mischformen zwischen Laufen und Joggen zu unterlassen. Maßgebend sind ein ständiger Bodenkontakt und ein aktiver Oberkörpereinsatz.
Wegen fehlender Überprüfung des NW-Stils wird auch nicht der Schnellste/die Schnellste prämiert sondern jene zehn Finisher bzw. Finisherinnen, die der Richtzeit am nächsten kommen, die sich aus dem Durchschnitt ergibt. 

Gründe, warum Nordic Walker (trotz vakanter Wettkampfrichter) am Reschenseelauf teilnehmen:

• Ausübung der Sportart in großer Gemeinschaft
• Erleben der Wettkampfatmosphäre
• Möglichkeit sich mit Freunden, Gleichgesinnten usw. zu messen
• Umrundung des Reschensees
• Genießen der herrlichen Naturlandschaft
• „Kampf“ gegen sich selbst – Verbesserung des Ergebnisses vom Vorjahr
• Anspruch auf den gleichen Service wie die Läufer (z. B. Startpaket, Massage, Wettkampfverpflegung, Duschmöglichkeit usw.)

19th edition on 14th July 2018