Startnummern

Reglement & wichtige Infos

Alles was du wissen musst

Je besser ich als Teilnehmerin oder Teilnehmer nicht nur sportlich, sondern auch organisatorisch vorbereitet bin, desto intensiver kann das Event genossen werden. Daher sollten bereits im Vorfeld sämtliche wichtigen Informationen eingeholt werden.

Kategorien

Kinderlauf

  • 2016-2017 weiblich/männlich
  • 2014-2015 weiblich/männlich
  • 2012/2013 weiblich/männlich
  • 2010/2011 weiblich/männlich
  • 2008/2009 weiblich/männlich
  • 2006/2007 weiblich/männlich

Hauptlauf 15,3 km

  • 2004/2005 Zöglinge W/M
  • 2002/2003 Junioren W/M
  • 1987-2001 Senioren W/M
  • 1982-1986 W/M 35
  • 1977-1981 W/M 40
  • 1972-1976 W/M 45
  • 1967-1971 W/M 50
  • 1962-1966 W/M 55
  • 1957-1961 W/M 60
  • 1952-1956 W/M 65
  • 1947-1951 W/M 70
  • 1942-1946 W/M 75
  • 1941 und ältere W/M 80

Nordic Walking 15,3 km

  • 1900-2005 Eine Kategorie

Just for Fun 15,3 km

  • 1900-2005 Eine Kategorie

Special Olympics

  • 1900-2005 Eine Kategorie

Handbiker 15,3 km

  • 1900-2005 Eine Kategorie
Startblöcke
  • 17.00 Uhr: 1. Block
  • 17.05 Uhr: 2. Block
  • 17.10 Uhr: 3. Block
  • 17.14 Uhr: 4. Block
  • 17.18 Uhr: 5. Block
  • 17.22 Uhr: 6. Block – Nordic Walking

Jede Läuferin/jeder Läufer kann, unter Berücksichtigung des persönlichen Leistungsniveaus, die Startgruppe frei wählen.
Die Just for Fun Teilnehmer können in allen Startblöcken starten.

Startzeiten
  • 13.30 Uhr: Kinderlauf
  • 16.57 Uhr: Handbiker
  • 17.00 Uhr: Hauptfeld (siehe Startblöcke)
Zeitnehmung

Die Zeitmessung erfolgt durch die Firma TDS Timing Data Service mit einem Zeitmesschip.
Der Wegwerfchip ist in der Startnummer integriert und braucht nicht zurückgegeben zu werden.
Es muss keine Kaution und Miete bezahlt werden.

Zeitlimits

Es besteht kein Zeitlimit für einen Bewerb. Um 20.30 Uhr wird das Rennen jedoch als beendet betrachtet.
Wer bis zu dieser Tageszeit nicht im Ziel ist, wird aus der Wertung genommen.

Änderung & Absage

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, das vorliegende Reglement zum Zwecke zur Verbesserung der Veranstaltungsorganisation in jeglichem Moment zu ändern.

Eventuelle Änderungen bei Service-, Orts- und Zeitangaben werden in angebrachter Weise den Teilnehmern mittels Anmeldebestätigung oder auf der Website www.reschenseelauf.it mitgeteilt.
Die Homepage ist das Informationsportal der Veranstaltung, auf dem alle offiziellen Mitteilungen veröffentlicht werden.

Sollte wegen höherer Gewalt das Rennen abgesagt werden, hat der Teilnehmer kein Recht auf Rückerstattung der Teilnehmergebühr oder sonstiger Spesen.

Haftung

Mit der Einschreibung erklären der/die Teilnehmer*innen folgendes:

  • Für den Fall meiner Teilnahme am Reschenseelauf erkenne ich den Haftungsausschluss der Veranstalter für Schäden jeder Art an. Ich werde weder gegen die Veranstalter und die Sponsoren des Laufes noch gegen die Anrainergemeinden, die Besitzer privater Wege oder deren Vertreter Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen jeder Art stellen, die durch meine Teilnahme an der Veranstaltung entstehen könnten.
  • Ich erkläre, dass ich für die Teilnahme an diesem Wettbewerb ausreichend trainiert habe und körperlich gesund bin.
  • Ich bin selber haftpflichtversichert.
  • Ich bin damit einverstanden, dass die in meiner Anmeldung genannten Daten, die von mir gemachten Fotos, Filmaufnahmen und Interviews in Rundfunk, Fernsehen, Werbung oder Büchern, ohne Vergütungsanspruch meinerseits genutzt werden dürfen.
  • Ich versichere, dass mein genanntes Geburtsjahr richtig ist und, dass ich meine Startnummer an keine andere Person weitergeben werde.
  • Mir ist bekannt, dass ich disqualifiziert werde, wenn ich die offizielle Startnummer in irgendeiner Weise verändere, insbesondere den Werbedruck unsichtbar oder unkenntlich mache oder wenn ich mich von Personen auf Fahrrädern o.Ä. begleiten lasse.
  • Im Falle einer Absage des Reschenseelaufs aufgrund höherer Gewalt (Hochwasser, Unwetter, Pandemie etc.) kann das Startgeld nicht rückerstattet werden.
Naturschutz

Das Wegwerfen von jeglichem Unrat außerhalb der markierten Verpflegungszonen ist untersagt.

Das Verlassen der Rennstrecke ist aus Naturschutzgründen nicht gestattet. Die Nichtbeachtung dieser Regeln führt zur Disqualifikation.

Die Strecke des Reschenseelaufs verläuft in der wunderschönen Natur. Dem Veranstalter ist es daher sehr wichtig, dass der Natur- und Umweltschutz eingehalten wird. Notwendige Maßnahmen, wie etwa ausreichende Müllentsorgungsstellen, werden den Teilnehmern die Einhaltung der Regeln erleichtern. Im Start/Zielgelände und auf den gesamten Eventgelände sollte der Gedanke „Schütze deine Umwelt“ gelten.

Start vom Hauptlauf Für eine saubere Umwelt Mülltrennung Green Event Start Startnummernvergabe Stände